Erweitern Sie Ihren Service

Werden Sie jetzt Hotspot-Betreiber.

Ideal für Hotels, Pensionen, Cafés, Wartezimmer, Campingplätze u.v.m.

HOTSPOT - Internet für Gäste

Anbieter für Hotspots ohne Gebühren

Wir sind Ihr Hotspot-Partner für sichere Internetzugänge zur Erweiterung Ihres Services.

Ideal für Café, Ferienwohnung, Zimmervermietung, Pension oder Hotel. Werden Sie jetzt Hotspot-Betreiber.


LEISTUNGEN

• rechtliche Absicherung

• wahlweise kostenfrei für Gäste

• kein Mehraufwand für Betreiber

• 30 Tage gratis testen

So einfach geht's

Wir konzipieren das passende WLAN-System für Ihren Standort

Das Hotspot-System mit dem Internet und dem Strom verbinden.

Am Smartphone, Tablet oder PC das Hotspot-WLAN auswählen.

Anmelden und lossurfen!

Sicher

Ihre Gäste vertrauen der Sicherheit des Hotspot-Netzes persönliche Daten an.
Ein Hotspot schützt Nutzer vor Bedrohungen und Sie als Betreiber vor rechtlichen Fallstricken.

Hotspot-Angebot anfordern

Gastronomie
Hotel
Pension oder Ferienwohnung
Campingplatz
Verein
andere Branche

Weitere Angaben

kein DSL-Anschluss vorhanden
DSL-Anschluss ist vorhanden

Um dieses Formular gegen Missbrauch zu schützen, bitten wir Sie, folgende Sicherheitsfrage zu lösen:

Noch mehr Informationen auf
meinhotspot.com
hotsplots.de

Referenzen aus der Region

  • Hotel Garni „in der Breite”, Albstadt

  • Hotel Restaurant Schwane, Meßstetten

  • Hotel-Gasthof Zum Sternen, Winterlingen

  • Gästehaus Burgblick, Bisingen-Zimmern

  • noahs - café lounge bar, Balingen

Bundestag ersetzt Störerhaftung mit Sperrpflicht

Am 30. Juni 2017 hat der Bundestag die Haftungsfrage bei offenen WLAN-Zugängen neu geregelt. Die Störerhaftung, bei der der Betreiber grundlegend bei Missbrauch durch WLAN-Nutzer haftet, wurde durch die so genannten „Netzsperren” ersetzt. WLAN-Betreiber müssen nun, im Falle eines Missbrauchs durch Nutzer,  dafür Sorge tragen, dass illegale Inhalte nicht mehr aufgerufen werden können.

Die neue Regelung ermöglicht es Urheberrechtsinhabern vom Anbieter eines offenen WLAN-Netzes zu verlangen, dass die Webseiten über die die Straftat begangen wurde gesperrt wird. Die Bundesregierung bezeichnet es als „letzte Möglichkeit”. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die auf Urheberrecht spezialisierten Kanzleien intensiv davon Gebrauch machen werden, um illegale Downloads zu verhindern. Ungeklärt bleibt weiterhin, was im Falle von schweren Straftaten geschieht. Die IP-Adresse ist in diesem Falle weiterhin der erste Anhaltspunkt für Ermittlungsbehörden. Beim Einsatz von Hotspot-Systemen sind keine Sperranordnungen für den WLAN-Anbieter zu befürchten, denn die Ermittlungen führen immer nur zum Hotspot-Dienstleister. Für Ihre Kunden besteht daher weiterhin Rechtssicherheit und der Betrieb eines Hotspot WLANs birgt keine rechtlichen Risiken.